Archiv für Februar 2008

Carmen Electras neuer Lover

[UPDATE] Scheiße hiää, da muss eigentlich ‚n Bild von Maik in dem Buch erscheinen, aber irgendwas funktioniert da nicht. Scheiße!! War voll lustig, jetzt fehlt voll der ganze Gag.

ER ist René

Endlich ist es uns gelungen, ein Foto des sagenumwobenen Herren zu ergattern, der uns – wenn auch unfreiwillig – zu Plattenmillionären machte, indem er uns – genauso unfreiwillig – die Vocals zu „Ich Bin René“ einsprach. Captain Capa proudly presents Michael Gattermann!

Photobucket

So sehen Menschen aus, die es sich zum Hobby gemacht haben, am Wochenende Schulmädchen zu terrorisieren, indem sie ihnen mit Hilfe von Muttis Weihnachtsgeschenk – dem Wochenendtarif von O2 oder so – ordentlich Feuer unterm Arsch machen. Immerhin war der junge Mann damit nicht ganz unbeteiligt an der Entwicklung unserer Kapelle, hat halt alles auch was positives. In Acht nehmen müssen wir uns jetzt aber trotzdem – der ist nämlich jetzt Hardcore! Hab ich auch nicht gewusst, verrät er uns aber im Internet.

Was ich mag:
HARDCORE FOR LIFE!!!!!!!!!!!!!!!!

Was ich nicht mag:
Sagen wirs ma so es müsste eigentlich heißen:
ICH HASSE: Drogen jeglicher Art, Nazis, Itzer, Angeber

Über sich selbst:
Ich bin 1,76m groß, wiege 70kilo(kein fett glaubt es, siehe foto) und bin
STRAIGHT EDGE!!!!!!!

Lieblingsbücher:
nene lass man

Das ist ja das geile an Social Network Plattformen – man muss die Leute garnicht mehr bloßstellen, die kriegen das auch super alleine hin.

Zur Feier des Tages gibt’s heut „ICH BIN RENÉ“ komplett von vorn bis hinten direkt vom Album gerippt als Download. Könnt ihr mal sehen.

DOWNLOAD

Machts besser!

Fotos!

Endlich mal vernünftige Capa Fotos! Kann man auch mal rumzeigen, muss man sich nicht für schämen. Geschossen hat die Fräulein Mary und wir finden, das hat sie gut gemacht. Hier also ein paar heiße Schüsse von uns. Yeah.

[EINSCHUB:] Ieeeh, jetzt hat der die hier so Browser-mäßig verkleinert und alles pixelt voll. Geht einfach mit ’nem Rechtsklick auf das Bild und dann „Grafik anzeigen“, dann ist alles in Butter.

null

null

null

null

null

null

null

null

null

null

Geil! Alle zusammen könnt ihr euch auf unserem Myspace anschauen. Mal sehen, was damit jetzt alles schönes passiert. Wir arbeiten inzwischen wieder fleißig an Songs und beten, dass mein Laptop wieder gesund wird.

Übrigens auch cool: diese fesche Mütze habe ich mir von BOBSMADE designen lassen. Schade, dass sie zu klein ist und mir überhaupt nicht passt. Die muss jetzt, wohl oder übel, die Curly tragen.

null

Bobsmade ist ein Supertalent und macht euch Schuhe, Taschen, Mützen… einfach alles, mit allem was ihr drauf haben wollt. Ist auch nicht so teuer. Schaut euch mal bei ihr um und deckt sie mit Aufträgen zu: HTTP://MYSPACE.COM/BOBSMADE.

Wir hoffen, ihr hattet ein gutes Wochenende, reinhauen!

Ach du Scheiße…

Ich geh krachen! Die ersten Bestätigungen fürs Melt sind da. Tatsächlich haben es die Damen und Herren endlich geschafft, Björk ranzukriegen. Unfassbar. Auch sonst liest sich die Liste bereits extrem sick. Ich hab mal fett angestrichen, was ich auf keinen Fall verpassen will.

Björk // Franz Ferdinand // Editors // Turbostaat //
Booka Shade // Alter Ego // Miss Kittin & The Hacker (live)* //
Boys Noize // The Mitchell Brothers // Efdemin // Len Faki //
The Teenagers (GEIL!!!) // Kissy Sell Out (live) // Uffie & Feadz //
Die Türen // Kompakt Label-Special: Supermayer (live) //
Burger/Voigt (live) // Gui Boratto // Tobias Thomas** //
Bpitch Label-Special: Modeselektor (live) // Ellen Allien //
Sascha Funke // Tomas Andersson // Funk Mundial/Man…

Hammer!! Mal sehen, wie wir uns da bis Sommer ’08 als Headliner reinquetschen können. Vielleicht sollten wir mit einer Armee aus Cobretti-Acts einfach das Gelände stürmen und die Bühnen erklimmen. Das wird schon!
Auch sonst alles bestens hier. Die Woche neigt sich dem Ende zu, auch wenn ich mich da nicht so richtig drauf freuen kann, weil bis Montag noch ein ganzer Berg Arbeit weggefegt werden muss. Da warten noch einige Leute auf Flyer, Webseiten und sonstigen Krimskram und zu all dem Schlamassel gesellt sich eine nicht minder belastende Theorieprüfung für den Fahrlappen. Na geil. Dabei würde ich viel lieber mit Maiki dilletantisch Beats basteln oder so. „DA KAMMANIX MACHEN“ würde Peter Licht jetzt enthusiastisch rufen. Dementsprechend wenig geht auch gerade Capa-Musik mäßig. Aber wir haben unsere nächste Coverversion angefangen, die wir wohl diesmal auch, aus Jux und Tollerei, aufnehmen werden. Wink mit dem Zaunpfahl sei dieses bombastische Mixvideo, in dem ein Hit den anderen jagt.

So un jetz komms du. Sind wir mal gespannt, was dabei rauskommt. Achso, nicht vergessen, Kinners, heute ist Valentinstag – erfunden von Floristikgeschäften dieser Welt, um rein kommerziell gesehen mal richtig schön nach vorne zu ballern und sich die Taschen mit Kohle vollzustopfen. Sagt zumindest meine Freundin. Gibts eben keine Blumen, ey!!

Das wars für heute,
Grüße, Hannes

null

T5

Eigentlich hätten wir das viel krasser feiern müssen! Nach monatelangem Verschieben und Rumdrücken stand ich am Freitag dann halt doch auf den LETZTEN DRÜCKER im KWEA Erfurt. Ungeil. Die nette Dame im Personalgespräch war super drauf. Hat mir sämtliche Entschuldigungs-Emails vorgelesen, die ich im letzten Jahr so vorbeigeschickt hab. „Konnte sie leider telefonisch nicht erreichen… AHA, AHA, das glauben Sie doch wohl selber nicht, Herr Naumann!?“ Richtig sauer war sie, als ich ihr nicht sagen konnte, wie der Beruf speziell heißt, den ich gerade ausübe. Ich meine… Integrationsförderprojektleiter hatten die nicht in ihrer Liste, und Angestellter war ihr zu doof. Dafür hab ich sie mit tausend Strichen in 120 Sekunden skizziert.

Photobucket

Wie auf dem Bild bereits angedeutet, richte ich an dieser Stelle tausend Dank in Richtung knapp über der Gürtellinie: dass man mir in den ersten vier Jahren meines zauberhaften Babylebens an der Niere rumgeschnippelt hat, scheint eben doch noch, zu was gut zu sein. „Na wenn das so ist, können wir uns das Wiegen und Messen eigentlich sparen, Herr Naumann.“ Eiskalt ausgemustert und zufrieden nach einer Stunde wieder weg da.

Dabei ist mir wieder ’ne super Filmidee gekommen: ER voll das Sensibelchen und anti-military und so, sitzt grad im KWEA und versucht, ausgemustert zu werden, als plötzlich das Land angegriffen wird und BOOM BÄNG und er von der Army voll traurig einfach reingezogen wird in das Tohuwabohu. Oh mann, ihr macht mich fertich.

Apropos geile Filme… gefeiert haben wir den Scheiß trotzdem! Im Kino! Cloverfield, ey! Ein Hammerstreifen. Der Abrams ist ein verdammter Gott. Alle reingehen! Genug Ausrufezeichen, muss aufhören, das wird hier alles zu intim.

Maik und Curly auch begeistert. So muss das sein. Iiihr macht mich fertich.

UPDATE: Scheiße, traurige Nachricht, ganz vergessen. Maik und ich hatten eigentlich geplant zu Lewes Audiolith-Party nach Hamburg zu fahren und ein bisschen Mucke zu machen. Ein Cuttermesser hat Maik allerdings ’nen Strich durch die Pfote (sieht eklig aus, zwischen Daumen und Zeigefinger direkt rein) und unserem Plan damit einen durch die Rechnung gemacht. Große Scheiße. Wir sind jetzt traurig und hoffen aufs nächste Mal.