Unsere erste Review + Wochenendplanung

WASDALOS!? Die Vorfreude auf Donnerstag geht langsam aber sicher in die Vollen und wir sind natürlich aufgeregt wie die Mäuschen. Das liegt nicht nur daran, dass wir laut Stammtischfutzies im „ZENTRUM DER INDIESZENE EY!!“ spielen und uns vor die „TOTALE SZENE!!!“ wagen, sondern auch daran, dass der ganze Spaß live im Netz übertragen wird und auch von unseren Freunden daheim begafft wird. Genial! Donnerstag früh werde ich den Videoplayer hier reinhauen, mit dem ihr am DONNERSTAG 21:30 unser Konzert und überhaupt den ganzen Abend mitverfolgen könnt. Dann ist ja alles klar. Navi ist inzwischen an Bord, Pfeffi hab ich gestern für 4€ im Supermarkt entdeckt und ein neues Lied haben wir auch noch fertig bekommen. HEISS!!

… und es bleibt spannend. Endlich hat sich ein armer Tropf gefunden, der unsere CD mal unter die Lupe geschmissen hat und ein paar kritische Zeilen dazu verfasst hat. In der neuen Ausgabe des famosen Webmagazins DIGITAL KUNSTRASEN findet sich ein überdimensionales COBRETTI Special, in dem auch eine Review zu „These Fights Are Never Over“ Platz gefunden hat. Wir sind wieder verwirrt und besonders amüsiert über die wahnwitzigen Vergleiche, fühlen uns aber nichtsdestotrotz geschmeichelt und bedanken uns für die nette KRIDDIG, KRIDDIG, KRIDDIG.

null

Haha, Scooter, Placebo und David Bowie, und nicht einmal ist der Name Bloc Party gefallen!! Was will man mehr!? Dafür gibt das ENDPILOT wieder volle Breitseite. Dort spielen wir ja am Samstag und der neue Pressetext über uns ist wieder Eins A geworden. Ich finde das ja immer total interessant, was andere Leute so über unsere Musik schreiben und wie sie das zusammenfassen. Die Endpilot Crew hat das auf ihren neuen Flyern wieder ganz gut hingekriegt, auch wenn wir uns diesmal wacker dem Wort EMO stellen müssen. Da dürfen wir uns von den Hamburgern wieder was anhören.

null

CAPTAIN CAPA Techno und Emo, ein wenig Trash und Zeitgeist. Mehr muss man sich nicht vergegenwärtigen für Captain Capa. Hier trotzdem mehr, Flyer sehen nämlich doof aus ohne aufgesetzten Inhalt. Also: Eine Stimme zwischen Bloc Party und diesem Fuzzi mit der Flagge auf‘m Dach vor zwei Jahren auf MTV. Beats und Quietschs und Schweiß. Ein Drama in der Pampa. Und jetzt hör auf zu grinsen!“

Aber helft mir mal… wer ist der Futzie mit der Flagge auf dem Dach!? Jetzt hoffentlich nicht Linkin Park oder so. Auch hier wieder Verwirrung. Aber da genau da wollen die Jungs und Mädels laut eigener Aussage ja auch hin. Auf jeden Fall bin ich auf die Design-Linie vom Endpilot neidisch. Unfassbar schöne Webpräsenz und auch die Flyer sind Hammer.

Gut, reicht für heute, muss mich noch ein bisschen in Aufregung suhlen und noch einiges vorbereiten für Donnerstag. Playbacks abmischen, Texte schreiben und Trällern üben. Aua. Bis dann!

NICHT VERGESSEN, am Donnerstag geht hier der Live-Player online.


2 Antworten auf “Unsere erste Review + Wochenendplanung”


  1. 1 rampue 06. Mai 2008 um 20:11 Uhr

    super jungs…ich drück euch die daumen….ihr macht das schon :)
    werde mir aufjedenfall den stream anschauen :D

  2. 2 jn 07. Mai 2008 um 11:04 Uhr

    „zentrum der indieszene“… hahaha! geil. naja, whatever. ich freu mich. sehen uns morgen!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.