Archiv für April 2009

WARUM DIE RELEASEPARTY FETT WIRD

Weiiiil…

- die CDs da sind
- Tante Renate spielt
- der Chef dabei ist
- wir olle Kamellen, brandneue Songs und altbekannte HITZ spielen
- wir einige Songs zum letzten, einige zum ersten und einige zum einzigen mal spielen
- wir an den Gig einen Bonusblock hängen, in dem wir alle Captain Capa Remix-Arbeiten runterrattern (inklusive nie gehörtes Chartpopmaterial, haha)
- wir zauberhafte Gäste auf der Bühne begrüßen dürfen
- wir tighten Shit verlosen
- die musikalisch optimale DJ-Begleitung dank FUZZ GALAXY BUZZ und DJANE NUTRIATOR gesichert ist
- auch CAPTAIN ASHI sich mal wieder an die Regler wagt und mit Chiptune / Technopop um die Ecke bolzt
- Captain Capa in dem Laden quasi gegründet wurden
- wir jede Menge Shirts, Buttons, Plakate und natürlich CDs am Start haben
- es in dem Laden Pfeffi en Masse gibt
- all unsere Hometownhomies am Start sind (hopefully!!)
- wir für Effekthascherei gesorgt haben
- etc…

Ihr seht, ganz viele Gründe vorbeizubomben!! JAAAH!! Vielleicht geht aber auch alles in die Hose. Wäre auch total geil!!

Magdeburg

Jetzt tu ichs doch! Die Fritten dürfen trotzdem gerne einen nachlegen.

Bei bombastischem Sonnenwetter haben wir uns in Maiks Pfeilblitzkarre verschanzt und Richtung Magdeburg gefahren. Für Maik war das alles ein guter Walk of Death: DO 16:00 – Feierabend auf Arbeit. DO 16:30 – auf nach Magdeburg. FR 09:00 – Aufstehen. FR 14:00 – Arbeit!! Herrlich.

Die Fritten lassen noch auf sich warten, als wir es uns schon im rieeeesigen Projekt Sieben auf den edlen Ledersesseln bequem machen. Was ein hübscher Laden!! Auch die Veranstaltungsmenschen sind super gelaunt und bestens druff. Kann man vom Ladeninhaber nicht behaupten, aber das macht ja nix. Der will uns lieber als Aftershow-DJs.

„Ja ich denke ihr seid die DJs.“
„Nee, wir sind die Vorband, quasi.“
„Wer ist denn dann der DJ!?“
„Kann ich ihnen nicht sagen. Ich weiß nicht wer hier auflegt.“
„Ja ihr.“
„Nee. Wir nicht.“
„Na doch.“
„Nee.“
„Das seh ich aber anders.“
„GRRRR.“

Schade, aber die schlagfertigen Kommentare fallen einem immer erst später im Blog ein. Zum Beispiel „Na hör mal du Fatzke, wir sind grad zwei Stunden durch die Pampa gefahren um deinen Laden vollzumachen.“ ODER „Halt dein Maul!“ ODER „Du weißt wohl nicht wer wir sind!?!?!?“ Hahaha. Wer weiß – schlechten Tag erwischt, junger Mann!
Da sind auch schon die Fritten mit Signaltuch am Start um sich mit uns die Zeit zu vertrödeln. Wir haben garnicht gewusst, wie gut sich mit den Herren feiern lässt.

null

null

Wir kriegen ordentlich Bammel, als wir erfahren, dass 1000 Karten an der Kasse verkauft wurden und der Laden somit ausverkauft ist. Das entspricht NICHT den alten Magdeburger Legenden von leeren Clubs und gähnenden Kids!

null

Der Capa-Auftritt läuuuft, the people want techno and emotions. Der zündende Funken Liebe bleibt uns heute irgendwie verborgen, aber den soll sich die Crowd ja auch mal schön für die Pandakröten aufheben.
Die kriegen dafür auch die volle Brrreitseite abgeschmiert. Videodokumentation.

Während die Frittenhütte sich auf der Bühne feiern lässt erfinde ich den Captain Capa Doppler.

null

Oben tobt derweil der HASS. Menschen schlagen sich die Rübe ein, springen wild über den Tanzflur oder – kein Witz – versuchen sich, auf den Monitorboxen zu vögeln. Es lebe die Security!

null

Danach ordentlich Feierei!!

null

null

null

null

Bombastisch auch die Signatur Pizzaverpackung. „Jaaa Nadine, weil du ja hier… hier veranstalded hast… gibs hier als Andenken da ham alle unterschriebn… den Audogrammkarton also nur für dich also da ham alle underschriebn!!“

Uiuiui!! Gerne wieder!

Releaseparty

Puuh, zur Zeit leider kaum Tourbericht und Knipsi-Fotos… erstmal abrackern und Infos posten!!

Samstag Releaseparty, ne!? YES!! Whats importänt!?

THÄTS IMPORTÄNT!

Was war das für ein Trubel in den letzten Wochen. Kommt die CD rechtzeitig? Kommt sie nicht!? So ganz genau weiß das wohl nur der liebe Herrrrgott. Wir drücken die Daumen und sagen: „KLAR KOMMT DIE.“ Und das muss gefeiert werden.

Am 02.
MAI IM WHITE PIG BAD FRANKENHAUSEN
lassen wir also die Korken fliegen und die Konfettishooter explodieren. Der Tante Renate kommt aus Hamburg vorbeigefahren um uns die Show zu stehlen, während euch Fuzz Galaxy Buzz und seine wilden Freunde zwischen den Live Acts musikalisch unterhalten werden.

Wir spielen außerdem eine ganz besonders ausgiebige Show mit allem, was dazu gehört. Außerdem spielen wir einige neue Songs vom Album. Danach dürft ihr eure Ersparnise in die hungrigen Mäuler von Cobretti Records werfen und ihnen unseren ersten, ECHTEN, Langspielsilberling abkaufen.

Wir freuen uns! Details, Ablauf, etc. im Lauf der Woche.

UND HEUTE!?

Tätäää!

Passend dazu:

Mädchen in der Schule A: „Ey, kennst du… Frie… Frietenbude!? Fritenbudde? Oder so?“
Mädchen in der Schule B: „Nee ey… oder… weiß nich…“
Mädchen in der Schule A: „Pandabär, voll cool ey!“

Mädchen in der Schule C: „Woher kennst du die denn auf einmal? Wie findest du denn das Album?“

Mädchen in der Schule A: „Hmmm. Pandabär is voll cool!“

GRRR!!

Lustige Bilder

Hahaha, suuuper dass der Aprilscherz immernoch seine Früchte der Freude trägt!! So gesehen auf der Northern Lite Fanseite…

Sehr geil! Außerdem eben bei Myspace entdeckt:

TOP! Weiter so.